Carl Zeiss AG

Branche: Industrie
ERP- und Finanzbuchhaltungssystem: SAP R/3
Ort: Oberkochen und alle Standorte in Deutschland
https://www.zeiss.de

Highlights
  • Optimierung und Digitalisierung der Anlageninventur für alle Standorte
  • Kennzeichnung mittels Etiketten mit Barcode / QR-Code
  • Schnittstelle zur Anlagenbuchhaltung in SAP R/3
  • Nutzung von Scannern zur einfachen Inventaraufnahme
  • Enorme Zeit- und Kostenersparnis im Gesamtprozess

Unternehmen
Die ZEISS Gruppe entwickelt und vertreibt Halbleiterfertigungs-Equipment, Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Planetariums-Technik. Der Konzern ging aus einer Werkstatt für Feinmechanik und Optik hervor. Deren Grundstein legte Firmengründer Carl Zeiss im Jahr 1846 in Jena (Thüringen). Heute ist der Hauptsitz in Oberkochen (Baden-Württemberg).

Ziel und Ergebnis
Mit der Einführung der Fixed Asset Management Software bzw. dem Inventarmanager von ITEXIA wurden mehrere wirtschaftliche Ziele verfolgt. Unter anderem

  • eine Zeit- und Kostenersparnis im Gesamtprozess
  • die eindeutige Kennzeichnung der Inventargegenstände
  • die transparente Darstellung und Verwaltung aller Daten
  • einen einfachen SOLL-/ IST-Vergleich und Zuordnung der Inventare / Gegenstände nach Standort, Gebäude und Räumen
  • sowie natürlich die digitale und effiziente Verwaltung aller Informationen.

  • Nicht nur der Wissenstransfer zum Thema Digitalisierung von Unternehmensprozessen, sondern auch die enorme zukünftige Zeit- und Kostenersparnis helfen der Carl Zeiss AG die digitale Inventarverwaltung und Anlageninventur um ein vielfaches zu optimieren.


    Foto: ZEISS